Neuigkeiten

Planung für 2023 geht los

31. Oktober 2022

Der ein oder andere Ausrichter hat für das kommende Jahr seine Planungen bereits gestartet und der BDR vor ein paar Tagen auch die Termine für die Bundesnachwuchssichtung im kommenden Jahr veröffentlicht. Damit möchten wir auch die konkreten Planungen für das kommende Jahr und die neue Saison des XCO-Bikecup in die Wege leiten.

Wir werden in den nächsten Tagen zu einer Abstimmungsrunde voraussichtlich am 16. November einladen, die in hybrider Form angeboten werden wird, also in Präsenz mit Online-Option. In Vorbereitung dessen möchten wir zwei weitere Punkte ansprechen:

  • Sollte jemand Interesse haben, im kommenden Jahr ein Rennen auszurichten, das im XCO-Bikecup gewertet werden sollte, meldet euch bitte, damit wir die konkrete Einladung euch ebenfalls zukommen lassen können.
  • Wer Vorschläge/Änderungswünsche etc. bezüglich der Generalausschreibung hat, meldet sich bitte ebenfalls, damit wir das ggfs. zu dem Termin mit den Ausrichtern besprechen können.

Für die Kontaktaufnahme steht das Formular unten auf der Startseite des XCO-Bikecup zur Verfügung oder ihr schreibt direkt eine E-Mail an orga@xco-bikecup.de.

Gesamtwertung 2022 final

18. September 2022

Die Gesamtwertung für die Saison 2022 ist nun final. Bisher hatte die Ausgabe noch nicht das vierte, in der Generalausschreibung vorgesehene Kriterium bei Punktgleichheit, das Los als Entscheidungshilfe, umgesetzt. Das ist nun ergänzt, so dass es auch keine gleichen Platzierungen in den Ergebnislisten mehr gibt, sondern jede/r Sportler/in im Ergebnis seinen/ihren eigenen Rang hat.

Ergebnisse 2022 sind jetzt online

11. September 2022

Die letzten Ergebnisse aus Bad Tabarz sind jetzt auch übernommen und damit steht die Gesamtwertung des XCO-Bikecup 2022. In den wenigen Fällen mit gleicher Punktzahl und identischen Ergebnissen erfolgt die Ausgabe der Platzierung noch nicht korrekt, da müssen wir nochmal ran in den nächsten Tagen.

Auch die Ergebnisse der Mitteldeutschen Meisterschaften sind jetzt online zu finden, allerdings limitiert auf die ersten drei Podestplätze.

Bevor wir uns um die Nachbereitung kümmern und auf die Saison zurückschauen, muss hier aber mal dringend wieder aufgeräumt werden. Nach dem Event sind die Lagerplätze ziemlich leer und der freie Platz ist mit Häufchen von Sachen gefüllt. Das muss sich erstmal ändern.

Ansonsten noch einmal Entschuldigung wegen der kleineren Probleme bei der Ergebniserstellung. Aber wenn mehrere Leute zusammenarbeiten, kann es leider vorkommen, dass es etwas hakt und der eine nicht alles weiß, wenn die anderen etwas unterschiedlich vorgehen. Aber am Ende passt (fast) alles und was noch fehlt versuchen wir noch gerade zu ziehen.

Positionierung des XCO-Bikecup zu den Mitteldeutschen Meisterschaften

07. September 2022

Nachdem es wegen einem Kommentar gestern zur Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften bei Facebook heute etliche Aufreger gab und Mails und Telefonate und weitere Kommentare, hier mal ein paar Worte zur Klarstellung, was die Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaft betrifft. Dabei spiegelt das nur die Ansicht derer wider, die den XCO-Bikecup organisieren und das muss nicht umfänglich korrekt sein und kann von jemand anderem anders gesehen werden, die dann vielleicht auch Entscheidungsgewalt besitzen.

Der Abschnitt 5 der Generalausschreibung des XCO-Beikcup gibt einige Infos zur Mitteldeutschen Meisterschaft. Das sind zwar nur drei Sätze, aber offenbar ist das nicht ganz eindeutig formuliert. Aber bevor darauf eingegangen wird, etwas grundsätzliches zur Einordnung vorneweg.

Die Mitteldeutschen Meisterschaften sind formal kein Bestandteil des XCO-Bikecup. Organisatorisch sind diese bei den beteiligten Landesradsportverbänden aufgehangen, welche die Einführung 2017 beim BDR beantragt haben und sich seit der ersten Auflage in Weißenfels auch für die Finanzierung verantwortlich zeigen. Allerdings kommt der Umstand zum Tragen, dass der größte Teil der praktischen Arbeit zur Umsetzung von den gleichen Personen durchgeführt wird, welche den XCO-Bikecup organisieren. Außerdem war bisher fast immer eine Veranstaltung der Ausrichter, die zudem im XCO-Bikecup gewertet wurde. Das ist aber schon alles, wobei sich XCO-Bikecup und Mitteldeutsche Meisterschaft nahekommen. Die Landesradsportverbände wiederum haben keinerlei Anteil an der Ausrichtung, Organisation und Durchführung des XCO-Bikecup.

So gesehen ist es deshalb auch nicht wirklich geschickt, in der Generalausschreibung etwas zu den Mitteldeutschen Meisterschaften zu regeln. Da es aber im Sinne der öffentlichen Wahrnehmung an der Stelle mehr auffällt als bei den Landesverbänden auf irgendwelchen Unterseiten, wurde das mit aufgenommen. Aber zurück zu den wenigen Bemerkungen dazu in der Generalausschreibung.

"Ein Lauf des XCO-Bikecup wird als „Mitteldeutsche Meisterschaft“ in allen Lizenzklassen sowie den Nachwuchsklassen der U11 bis U15 ausgetragen."
Dieser Satz beinhaltet zwei relevante Informationen.

  • Zum einen wird die Absicht deutlich gemacht, dass die Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaft immer im Rahmen einer Veranstaltung stattfinden soll, welche als Lauf des XCO-Bikecup gewertet wird. Das hat die vergangenen Jahre (fast) immer funktioniert. Einzige Ausnahme war 2020, da Corona-bedingt in dieses Jahr kein XCO-Bikecup aus Mangel an Veranstaltungen stattgefunden hat. Die Mitteldeutschen Meisterschaften wurden dennoch ausgefahren beim einzigen Rennen des Jahres. Aufgrund der oben erwähnten organisatorischen Unterschiede kann diese Vorgabe auch zukünftig einmal unerfüllt bleiben, wir können das als Cup-Orga formal nicht vorschreiben.
  • Die zweite relevante Information ist, in welchen Altersklassen die Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften vorgenommen wird. Streng genommen ist die Angabe nicht ganz korrekt, da im Antrag beim BDR die Klassen aufgelistet wurden und beschränkt sind auf die U11 bis U19 sowie Damen-Elite, Herren-Elite, Masters 1 und Masters 2-4. Weibliche Lizenzklassen über der Elite sind nicht inkludiert, ebenso wenig die U23 oder die älteren Masters-Klassen getrennt. Die getrennte Bezeichnung mit Lizenz- und Nachwuchsklassen bezieht sich ausschließlich auf die Auflistung in Kapitel 2 und dient dazu, in der Generalausschreibung über die Bezeichnungen kürzere Formulierungen nutzen zu können, anstelle immer alle Altersklassen auflisten zu müssen.

"Der Titel „Mitteldeutscher Meister“ kann nur Sportlern verliehen werden, deren lizenzgebender Verein Mitglied in einem der Landesradsportverbände aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Berlin oder Brandenburg ist."
Auch in diesem Satz finden sich zwei Kernpunkte, welche die Teilnehmer an der Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften begrenzen:

  • Die Aufzählung der Bundesländer bzw. der jeweiligen Landesradsportverbände gibt die Unterzeichner des Antrags zur Einführung der Wertung Mitteldeutsche Meisterschaft wider und begrenzt die Teilnehmer anhand diesem Kriterium. Das heißt nicht, dass am Rennen nicht auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern bzw. anderen Landesradsportverbänden teilnehmen können; diese werden in der Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften nur einfach nicht berücksichtigt. Bei der ersten Auflage in Weißenfels 2018 ging das in Teilen noch schief, weil z.B. auch Sportler aus Baden-Württemberg zuerst noch aufgerufen wurden zur Ehrung.
  • Das zweite einschränkende Kriterium ist die Anforderung, dass der Sportler einen lizenzgebenden Verein haben muss, der einem der beteiligten Landesradsportverbände angehört. Einen lizenzgebenden Verein hat ein Sportler allerdings nur, wenn der Verein dem Sportler auch eine Lizenz gibt; oder anders ausgedrückt: der Sportler eine Lizenz über seinen Verein gelöst hat. Nicht lizenzierte Sportler erfüllen diese Anforderung nicht und werden dementsprechend in der Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften ebenfalls nicht berücksichtigt, unabhängig von deren Ergebnis in der Tageswertung. Die Vorgehensweise ist an dieser Stelle identisch zu der bei der Bundesnachwuchssichtung vorgenommenen. Bei den Rennen der U15 können nach Reglement auch nicht-lizenzierte Sportler starten. In der Wertung der Nachwuchssichtung werden dieses jedoch ausgeblendet und die Platzierungen und Punkte so vergeben, als wenn nur lizenzierte Sportler gestartet wären. Theoretisch könnte ein nicht-lizenzierter Sportler dabei alle Rennen und Wertungen gewinnen im Tagesklassement, in der Gesamtwertung, die zur Vergabe des Titels Deutscher Meister führt, wird dieser Sportler nicht auftauchen.

"Der Sieger des Rennens trägt bis zur nächsten Austragung den vom BDR anerkannten Titel „Mitteldeutscher Meister MTB-XC“."
Der finale Satz in Kapitel 5 ist sicherlich der irreführenste. Die zu Beginn gewählte Formulierung "Sieger des Rennens" ist so nicht wirklich geschickt gewählt, weil der Sieger des Rennens aufgrund der Einschränkungen hinsichtlich der Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften nicht zwingend auch in dieser Wertung vorn liegen muss. Allein wenn der einem anderen Landesverband angeschlossen ist, ist klar, dass der Sieger des Rennens nicht den Titel tragen kann. Das sollte anderes formuliert werden, um dieser Fehlinterpretation vorzubeugen. Abgesehen von dieser ungeschickten Formulierung enthält der Satz noch drei weitere Informationen:

  • Ein Mitteldeutscher Meister trägt den Titel bis zu der nächsten Austragung einer Mitteldeutschen Meisterschaft. Das ist bei allen Titeln so üblich und gilt für Welt-, Europa- und Deutsche Meister gleichfalls.
  • Der Titel ist vom BDR anerkannt aufgrund der Annahme des Antrags 2017 und damit ist das eine offizielle Geschichte und nicht so etwas Inoffizielles wie es 2014 versucht wurde, was in Nachgang Ärger bereitet und zum Ende des damaligen MDC-XC beigetragen hat. Das Meistertrikot darf daher bei jedem Rennen vom Titelträger getragen werden kann bis zur nächsten Austragung der Mitteldeutschen Meisterschaft.
  • Der offizielle Titel lautet "Mitteldeutscher Meister MTB-XC" bzw. "Mitteldeutsche Meisterin MTB-XC".

Darüber hinaus ist es sicherlich korrekt, dass in der Vergangenheit nicht immer auf alle Kriterien geschaut wurde. Besonders das mit der Notwendigkeit einer Lizenz ist an der Stelle zu nennen. Aber dem Regelwerk nach (WB MTB Nummer 2.3 und 5.3, jeweils der Absatz 5) dürften nur Sportler mit Lizenz in die Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften aufgenommen werden. So ist zumindest unser Verständnis der Regeln und so ist die Generalausschreibung auch formuliert in den Kernpunkten. Die Mitteldeutsche Meisterschaft ist unserem Verständnis nach eine Ebene unterhalb der Deutschen Meisterschaft und über den Landesverbandsmeisterschaften angesiedelt. Da ist es nur auch sinnvoll, wenn die Regeln analog angewendet werden, die sowohl für Landesverbandsmeisterschaften klar definiert sind als auch für die Deutschen Meisterschaften, in dem Fall die Bundesnachwuchssichtung.

Zudem sind einmal begangene Versäumnisse kein Grund oder Rechtfertigung, diese künftig immer wieder zu wiederholen. Daher sollte damit gerechnet werden, dass nur lizenzierte Sportler in die Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaft aufgenommen werden und der Titel entsprechend in diesem Kreis vergeben werden wird.

Wie die Umsetzung am Ende tatsächlich wird, liegt jedoch nicht in unseren Händen, Wie jeder andere können wir auf mögliche Missstände oder denkbare Probleme hinweisen und ggfs. dabei helfen, diese abzustellen.

Rennen in Schmalkalden abgesagt

04. September 2022

Die Ausrichter des Rennens in Schmalkalden haben uns informiert, dass das Rennen nicht stattfinden wird. Das Finale des XCO-Bikecup 2022 wird daher für alle Altersklassen kommendes Wochenende in Bad Tabarz stattfinden. Details dazu werden wir in den nächsten Tagen noch bekannt geben. Aber sicher ist schon, dass sich Anmelden und mitmachen richtig lohnt. Einfach dem Link hier zu weiteren Details folgen.

Das Rennen in Schwarzenberg entfällt

27. August 2022

So schade es ist, aber das geplante Rennen in Schwarzenberg kann Mitte September nicht stattfinden. Die aus den vergangenen Jahren bekannte Strecke steht aufgrund von städtischen Baumaßnahmen nicht zur Verfügung und für die geplante Alternative werden leider nicht alle erforderlichen Genehmigungen von den Grundstückseigentümern erteilt. Daher bleibt den Ausrichtern nichts anderes übrig als die Veranstaltung abzusagen. Die für Schwarzenberg geplante Wertung der Mitteldeutschen Meisterschaften wird daher eine Woche eher am 10. bzw. 11. September in Bad Tabarz durchgeführt. Dies ist die einzige noch geplante XCO-Veranstaltung dieses Jahr, welche alle Lizenzklassen ausgeschrieben hat und deswegen einspringen kann.

Das Saisonende wird seine Schatten voraus

25. August 2022

Nachdem die Sommerpause und die Ferienzeit nun vorbei ist, steht im September die heiße Phase des diesjährigen XCO-Bikecup an. In den letzten Läufen werden die entscheidenden Punkte geholt, um in der Gesamtwertung vorn stehen zu können. Los geht es kommendes Wochenende, am 3. September, in Lödla mit Rennen für die Nachwuchsklassen bis zur U17 und den Hobbyklassen. Die Anmeldung dafür ist bereits möglich. Schaut einfach auf der Eventseite nach dem Details und meldet euch an.

Die Woche drauf steht das letzte große Event für dieses Jahr in Bad Tabarz an. Mit der Wertung für die Bundesnachwuchssichtung und allen Wertungsklassen des XCO-Bikecup ist sowohl Samstag als auch Sonntag ein volles Programm geboten. Auch hierzu gibt es weitere Details und die Anmeldung auf der Eventwebseite. Achtung: Da das geplante Rennen in Schwarzenberg ausfallen muss, werden auch die diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften in Bad Tabarz ausgefahren.

Das Finale in den Nachwuchsklassen und für die Hobby-Teilnehmer gibt es dann am letzten September-Wochenende in Schmalkalden. Das Rennen ist das erste Mal im Programm und wird sicherlich ein würdiger Abschluss dieser XCO-Saison in Mitteldeutschland. Weitere Infos dazu folgen in den nächsten Tagen noch.

Heißes Doppelwochenende geschafft

27. Juni 2022

Anstrengend war es die letzten Tage und wenig Zeit für so manches, was sonst so an einem Rennwochenende läuft. Aber wenn die Bikecup-Orga selbst ausrichtet, ist das halt doch nochmal eine andere Geschichte.

Wir wollen das auch nicht erst lange ausbreiten, daher hier in aller Kürze die Links zu den Ergebnissen vom Samstag aus Arnstadt und vom Sonntag in Ilmenau.

Nochmals sorry für die Probleme bei der Erstellung der Ergebnislisten. Neue Software erstmalig im Einsatz und anderes Verhalten als erwartet und in der Anleitung beschrieben hat das ziemlich erschwert in de Hektik am Wochenende. Aber mit etwas Ruhe hat sich das denken wir geklärt und wenn es bis Donnerstag 12 Uhr keine gravierenden Einwände gibt, übernehmen wir das in die XCO-Bikecup-Wertung.

Weiterer Wertungslauf und Infos zu den kommenden Rennen

06. Juni 2022

Es freut uns, dass die Gespräche mit den Behörden erfolgreich waren und in Lödla wieder ein Lauf des XCO-Bikecup 2022 stattfinden kann. Mit dem Termin am 3. September eröffnet Lödla damit nun den letzten Rennblock mit 4 Veranstaltungen an den 4 Wochenenden im September.

Außerdem haben wir die Infos zu den nächsten Rennen in Arnstadt, Ilmenau und Weißenfels online gestellt, die in drei bzw. vier Wochen stattfinden. Die Anmeldungen dazu sind jetzt jeweils möglich und die Ausschreibungen verfügbar. Details gibt es wie gewohnt auf der jeweiligen Veranstaltungsseite, die über die Kachel auf der Startseite zu erreichen ist.

Ergebnisse aus Halle nun komplett online

04. Juni 2022

Es hat etwas gedauert, aber nun sind auch die letzten Ergebnisse aus Halle im System eingepflegt. Beachtet bitte, dass die bei ZPN veröffentlichte Ergebnisliste bei den U15m und den Jedermann-Rennen noch fehlerhaft ist bzw. war. Bei der U15m sind bei den Plätzen 13 bis 15 noch letzte Runden gezählt gewesen, die allerdings nach Zieldurchfahrt des Siegers gestartet wurden und deswegen nicht mehr zählen dürfen. Die Korrektur wirkt sich bei der U15m auch auf die Punktevergabe aus.

Bei den Jedermännern gibt es das gleiche Problem, allerdings ohne Auswirkungen auf die Punktevergabe, da dies nur Ränge in der hinteren Hälfte des Ergebnistableaus betrifft.

Im verlinkten pdf-Dokument auf der Ergebnisseite ist die Liste der U15m korrigiert. Bei den Jedermännern stehen nur die Wertungszeiten bei den betreffenden Sportlern rechts daneben, die Korrektur der Reihenfolge ist in dem pdf an der Stelle sehr aufwendig.

Aktualisierung der Startzeiten U17 und Jedermann in Halle (Saale)

13. Mai 2022

Aufgrund der Anmeldezahlen werden das Rennen der U15 und U17 in Halle (Saale) am Sonntag zusammengelegt. Beide Altersklasse sind gemeinsam auf der Strecke und starten mit etwas Abstand.

Diese Änderung wirkt sich auch auf das nachfolgende Jedermann-Rennen aus. Dieses startet nun um 12:35 Uhr. Die Siegerehrung findet für alle im Anschluss ab 13:40 Uhr statt. Die angepasste Ausschreibung ist hier zu finden.

Skandalös guter Auftakt in Werdau

11. Mai 2022

Der Auftakt des XCO-Bikecup 2022 letzten Samstag in Werdau ist bei super Wetter und tollen Streckenbedingungen ein voller Erfolg gewesen. Toller Sport rund um das Station wurde geboten und die ersten Gesamtführenden in den Wertungsklassen der U9 bis U17 sowie den Hobby-Klassen konnten sich die neuen Führungstrikots bei der Siegerehrung überstreifen.

Die Tagesergebnisse vom Rennen sind hier zu finden, die Gesamtwertung im XCO-Bikecup 2022 ist über das Menü oben oder direkt diesem Link auffindbar.

Die in den Wertungsklassen jeweils an Position 1 zu findenden Sportler und Sportlerinnen können nun kommenden Sonntag beim 2. Lauf des XCO-Bikecup 2022 in Halle (Saale) die Führungstrikots im Rennen tragen und werden sicherlich versuchen, diese zu verteidigen. Infos zum Rennen in Halle (Saale) finden sich auf dieser Seite.

Neuer Orga-Auftritt

29. März 2022

Ab diesem Jahr werdet ihr das Orga-Team des XCO-Bikecup bei den Veranstaltungen mit einem neuen Auftritt erleben. Wir haben die neuen Zelte von unserem Hauptsponsor Giant erhalten und die machen was her, wie wir finden. Vielen Dank dafür an das Team von Giant.

Und bevor ihr euch wundert: Die dienen selbstverständlich vorrangig als Sonnenschutz. Vor anderem sollen die uns nicht unbedingt bewahren müssen. Also immer schön aufessen, damit es nicht regnet und die Energiespeicher für die Rennen gefüllt sind. 🙂

Termine aktualisiert

28. März 2022

Für die Rennen in Arnstadt und Ilmenau gibt es neue Termine. Da das geplante Wochenende von anderen Veranstaltungen und jetzt auch noch den Jugendweihefeiern nachträglich in Anspruch genommen wird, finden die beiden Veranstaltungen zwei Wochen später, also am 25. und 26. Juni statt.

Ausschreibung für Werdau ist online

27. März 2022

Für den Auftakt des diesjährigen XCO-Bikecup 2022 sind die Detailinfos jetzt auch bei uns online. Schaut einfach über die Eventkachel weiter unten auf der Startseite dahin oder folgt direkt diesem Link.

Wer direkt weiter zur Anmeldung will, kann auch hier klicken.

Terminupdate und Gesamtausschreibung aktualisiert

09. März 2022

Wir freuen uns, einen weiteren Renntermin im Kalender vermelden zu können. Nachdem Corona im vergangenen Frühjahr den Planungen in Schmalkalden einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, gibt es dieses Jahr einen neuen Anlauf für Ende September. Am 25. September findet in Schmalkalden das (vielleicht) abschließende Rennen der Saison statt, in welchen Altersklassen wird noch geklärt.

Diese Veranstaltung wird übrigens auch möglich gemacht durch eine Unterstützung des LSB Thüringen und des Thüringer Radsportverbands durch ein Sportentwicklungsprojekt. Über dieses Projekt hoffen wir noch auf weitere Veranstaltungen und geben natürlich Bescheid, wenn sich etwas ergibt. Es sind auch noch weitere Mittel verfügbar. Falls sich noch jemand überlegt, ein XCO-Rennen in Thüringen austragen zu wollen, kontaktiert einfach den MTB-Koordinator des TRV.

Darüber hinaus gab es auch noch ein kleines Update an der Generalausschreibung. Die Jahrgangsfestlegung für die jüngere Hobby-Klasse der Herren haben bisher die in dem laufenden Jahr 15 Jahre alt werdenden Sportler ausgeschlossen, so dass diese keine Wertungsklassen hatten, wenn keine Lizenz beantragt wurde. Das ist korrigiert, indem die Sportler jetzt in der jüngeren Hobby-Klasse gewertet werden.

Ausschreibung und Anmeldung für das gemeinsame Trainingslager

26. Februar 2022

Wir haben auf der Webseite des XCO-Bikecup die Ausschreibung und das Anmeldeformular für das diesjährige gemeinsame Trainingslager am Himmelfahrtswochenende vom 26. bis 29. Mai in Ilmenau online gestellt. Direkt auf der Startseite findet sich der Button mittig rechts im Bild mit dem Link zur entsprechenden Seite mit Informationen, der Ausschreibung und dem Anmeldeformular.

Oder folgt einfach diesem Link hier zu der entsprechenden Seite für das Trainingslager 2022.

Führungstrikots 2022

23. Februar 2022

Unser Partner Kalas wird uns auch dieses Jahr wieder mit Führungstrikots unterstützen. Das schicke Design ist ähnlich dem vom Vorjahr in blau für die Jungs und rosa für die Mädels, wobei die Jahreszahl hinzugekommen ist und das Logo von Giant ersetzt den bisherigen Förderer.

Der Modus bezüglich der Trikots ist der gleiche wie im vergangenen Jahr: Die Trikots werden zum jeweiligen Rennen entsprechend der Generalausschreibung den jeweils Erstplatzierten in der Altersklasse für das jeweilige Rennen zur Verfügung gestellt und danach wieder eingesammelt. Zur Siegerehrung wird den Führenden in der Gesamtwertung das Trikots jeweils nochmal kurz überreicht. Nach dem letzten Rennen in der Altersklasse darf das Führungstrikot dann von dem Gewinner oder der Gewinnerin der jeweiligen Altersklasse behalten werden.

Giant Trance 1 29 MTB zu verkaufen

21. Februar 2022

Von unserem neuen Partner Giant haben wir ein Mountainbike gestellt bekommen, das wir zur Verkauf anbieten. Mit dem Erlös werden die Kosten des diesjährigen XCO-Bikecup beglichen. Der Käufer unterstützt damit den MTB-Nachwuchs in Mitteldeutschland damit unmittelbar.

Bei dem Rad handelt es sich um ein Giant Trance 1 mit 29 Zoll Laufrädern in Größe M. Das Rad ist das aktuelle 2022er Modell und quasi ausverkauft. Der Neupreis beträgt 3.299 Euro.

Die genauen Spezifikationen finden sich unter https://www.giant-bicycles.com/de/trance-1--29--2022

Hier mal noch ein paar Bilder. Das Rad ist von den Profis vom Rad-Art Ilmenau fachmännisch aufgebaut und steht auch dort zum Anschauen und kaufen bereit. Also auf zu Rad-Art, anschauen, gut finden und mitnehmen. 🙂

Testwettkampf am 20. März

20. Februar 2022

Auch wenn der Start des diesjährigen XCO-Bikecup noch ein paar Tage hin ist, muss die Zeit bis dahin ja nicht nur für Training zuhause genutzt werden. Wer mal etwas Würze in den Trainingsalltag bekommen möchte, darf gern zu einem kleinen Testrennen am 20. März in der Dübner Heide kommen. Dafür gibt es sogar einen Zeitplan:

  • 09:30 Uhr: offenen Rennen ab U17 - ca. 40 min
  • 10:15 Uhr: U15 - ca. 25 min
  • 10:45 Uhr: U13 - ca. 15 min
  • 11:05 Uhr: U9/U11 auf verkürzter Runde - ca. 10 min

Das Rennen dient auch als Test für unseren Zeitnahme-Partner ZPN, um die Weiterentwicklungen über den Winter im Einsatz zu checken. Startgeld wird nicht erhoben, die Besten werden mit Urkunden geehrt. Eine Anmeldung ist vor Ort möglich bis 30 min vor dem jeweiligen Start.

Um die Örtlichkeit zu finden hier noch die Adresse: KiEZ Friedrichsee, Friedrichsee 1, 06901 Kemberg

Giant ist neuer Partner

19. Februar 2022

Wir freuen uns bekanntgeben zu können, dass ab dieser Saison die Firma Giant die Durchführung des XCO-Bikecup maßgeblich unterstützen wird. Giant als Fahrradproduzent ist sicherlich jedem Mountainbiker ein Begriff, handelt es sich doch um den Branchenprimus im Bereich der Fahrräder.

Das Logo unseres neuen Partners

Wir als Organisationsteam des XCO-Bikecups sind daher stolz darauf, dass wir die Firma Giant als Unterstützer gewinnen konnten und unser Konzept und die Entwicklung des XCO-Bikecup überzeugt hat. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Giant den weitere Weg anzugehen und den XCO-Bikecup weiterhin im Sinne der Sportler und Sportlerinnen zu entwickeln und eine Plattform zu bieten, um sich sportlich fair beim Mountainbiken in der Region Mitteldeutschland beweisen zu können.

Generalausschreibung überarbeitet

19. Januar 2022

Die Generalausschreibung ist jetzt auch für 2022 angepasst auf der Homepage zu finden. Es gibt ein paar Änderungen gegenüber den letzten Jahren, die wir in nächster Zeit einzeln noch etwas detaillierter vorstellen werden. Vor allem die Beweggründe werden wir darstellen und wie die Änderungen in der Praxis umgesetzt werden. Die sicherlich auffälligsten Änderungen sind

  • ein zweigliedriges Punkteschema
  • die geänderte Preisgeldregelung
  • die Änderung bezüglich der Wertung der Hobby-Klassen

Ein paar kleinere Änderungen darüber hinaus sind in erster Linie kosmetischer Natur oder dienen der Klarstellung. So ist zum Beispiel die Regelung bezüglich der Anzahl der Streichergebnisse anstelle Text jetzt in einer Tabelle dargestellt und dadurch sicherlich leichter verständlich.

Erste Termine für 2022 online

18. Januar 2022

Nach der ersten Abstimmungsrunde mit den Ausrichtern haben wir nun die ersten geplanten Termine online gestellt. Diese sind direkt auf der Startseite zu finden in den Kacheln, wenn man etwas runter scrollt. Die angegebenen Termine sind natürlich noch mit Vorbehalt zu betrachten, da die meisten Veranstalter erst noch die notwendigen Genehmigungen und ähnliches einholen müssen.

Mit der ein oder anderen weiteren Veranstaltung rechnen wir außerdem noch. Dazu folgen die Informationen, sobald diese vorliegen.

Als nächstes wird auch noch die Generalausschreibung aktualisiert. An dieser wird es ein paar Änderungen geben, über die wir im Nachgang dann auch etwas detaillierter informieren werden.

Die Sieger 2021

12. Oktober 2021

Wir möchten gern noch die Sieger des XCO-Bikecup 2021 gebührend würdigen und auf einige herausragende Ergebnisse und Konstellationen hinweisen, die nicht so ganz selbstverständlich sind. Daher wird der Beitrag ein kleines bisschen länger als üblich, den wir wollen alle Altersklasse erwähnt wissen.

In der U9 gehen die ersten drei Plätze bei den Jungs an Sportler vom RSV Erzgebirge e.V. Zudem hat Moritz Müller die maximal mögliche Punktausbeute eingesammelt im Endergebnis eingesammelt, unseren Respekt dafür. Bei den Mädels haben wir das knappste Ergebnis zwischen erstem und zweitem Platz. Nur ein kleiner Punkt trennt in der Gesamtabrechnung die Siegerin Leni Schiwek von der zweitplatzierten Emmi Leonhardt, beide vom RSV Erzgebirge e.V.

In der U11 geht der Gesamtsieg an Gerry Horn von Bikestore Racing e.V. Als einer von 13 Sportlern, die an allen 7 Veranstaltungen teilgenommen haben, war der Gesamtsieg vor einem Trio des RSV Erzgebirge e.V. wohl verdient. Bei den Mädels in der U11 hat mit Adele Kerst eine Sportlerin gewonnen, die dieses Jahr erstmalig an MTB-Rennen teilgenommen hat. Unzweifelhaft ein ziemlich guter Einstand in den Sport.

Auch in der U13 wurde bei den Jungs ein spannender Zweikampf zwischen Kevin Poser und Noah Fritzsche geführt. Bei jedem Rennen ging der Sieg an einen der beiden und der andere war auch auf de, Podest, so dass in der Schlussabrechnung gerade einmal 3 Punkte den Ausschlage geben. Etwas deutlicher mit 10 Punkten Differenz der Ergebnis bei den Mädels, wobei Lea-Sophie Herse vom White-Rock Weißenfels e.V. von der einen Teilnahme mehr entscheidend profitieren konnte.

In der U15 fiel die Entscheidung erst beim letzten Rennen in Bad Tabarz. Der Sieg von Tobias Schreiber vom Dessauer RC gab den Ausschlag für den ersten Platz vor dem Zweiten in Bad Tabarz, Carlos Scharf vom White-Rock Weißenfels e.V. Bei den Mädels in der U15 ist Mathilda Nagel vom RSV Erzgebirge e.V. erst spät in den Cup eingestiegen, hat sich dann aber schnell einen ordentlichen Vorsprung erarbeitet. Kommendes Jahr hoffen wir auf ein paar mehr Teilnehmerinnen in der Klasse, dann wird das auch sicherlich wieder spannender.

Der Gesamtsieg der U17 männlich ging an Frieder Kreis vom White-Roc Weißenfels e.V. Auch wenn Toni Gräßler in den letzten Rennen noch gut aufholen konnte, den Vorsprung von Frieder hat er nicht mehr aufholen können. In der U17 weiblich hat Natalie Kaufmann vom RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V. aufgrund der Streichergebnisse die über die Saison fast immer Führende Celina Polz noch anfangen können.

In der U19 hat bei den Männern das bessere Einzelergebnis in Schwarzenberg den Ausschlag für Jonas Dicty vom Hallzig Express gegeben vor Lasse Bernard vom Dresdner SC 1898 e.V., da beide punktgleich waren in der Endabrechnung. In der U19 weiblich waren leider nur in Weißenfels aufgrund der Bundesliga-Wertung Sportlerinnen am Start.

Die Gesamtwertung in der Elite ging an Pascal Söhner vom White-Rock Weißenfels e.V. Bei den Frauen geht der Gesamtsieg an Steffi Weniger vom gleichen Verein.

Die Wertung bei den Masters1 hat Patrick Oettel von Bikeprofis Zwickau e.V. für sich entscheiden können vor dem Mitorganisator Orlando Wintzer vom RSV Adler Arnstadt e.V. Bei den älteren Masters 2-4 ging der Gesamtsieg an Patrick Weniger vom White-Rock Weißenfels e.V. vor seinem Teamkollegen Michael Polz.

Die Hobby-Klasse bei den Herren bis 40 Jahre ging überlegen an Dennis Willing vom team46 gosswitz. Hobby-Damen waren leider nur in Arnstadt und Ilmenau jeweils eine am Start, da darf es gern mehr sein. Bei den Hobby-Fahrern über 40 Jahre konnte Daniel Kegler die gesamt Wertung für sich entscheiden.

Ergebnisse aus Bad Tabarz sind online

11. Oktober 2021

Heute Vormittag haben wir die Ergebnisse vom gestrigen Finallauf in Bad Tabarz eingepflegt. Daher sind jetzt die Ergebnisse des XCO-Bikecup 2021 vollständig online und über das Menü oben zu finden.

In dem Zug ist dann auch aufgefallen, dass sich gestern bei der Berechnung der Gesamtwertung der U9 männlich vor Ort ein Fehler eingeschlichen hat, der nicht direkt aufgefallen ist. Daher soll an der Stelle nochmal erwähnt sein, dass Erwin Uhlig vom RSV Erzgebirge e.V. korrekterweise den 2. Platz in dieser Altersklasse belegt vor seinem Vereinskameraden Lian Bönisch.

Iven Branding vom Dresdner SC ist in der Gesamtwertung dann auf Platz 4 geführt. Vielen Dank für den sportlich sehr fairen Hinweis aus Dresden bezüglich diesem Fehler in der gestrigen Schnellauswertung.

Hier kurz noch ein paar Impressionen von gestern aus Bad Tabarz bei schönstem Herbstwetter, wenn auch es frühs schon noch ziemlich frisch war.

Hinweise zur Gesamtwertung in den Hobby-Klassen

03. Oktober 2021

Wer sich die Gesamtwertung in den Hobby-Klassen anschaut wird sich eventuell etwas wundern. Die Liste sieht jeweils etwas anders aus als vor dem Rennen in Schwarzenberg. Wir möchten kurz erklären, was der Grund dafür ist.

Aufgrund der Corona-Auflagen wurden in Weißenfels die Hobby-Rennen gestrichen. Das war insoweit unschön für die Wertung des XCO-Bikecup 2021, weil damit planmäßig nur 2 Hobby-Rennen (Schwarzenberg und Bad Tabarz) verblieben sind und die Austragung dieser beiden Rennen im Herbst zu damaligen Zeitpunkt unsicher erschien. Um dennoch eine sinnvolle Gesamtwertung in den Hobby-Klassen zu ermöglichen, sind ausnahmsweise die Jedermann-Rennen in den Hobby-Klassen gewertet wurden, was ursprünglich wie in den Vorjahren nicht vorgesehen war.

Dass dadurch auch Sportler und Sportlerinnen mit Lizenz in den Hobby-Klassen Punkte für die Gesamtwertung gesammelt haben, war ein Nebeneffekt, der für die Hobby-Sportler nicht so schön war. Allerdings bestand die Hoffnung, dass sich durch die beiden Rennen in Schwarzenberg und Bad Tabarz das Klassement in den Hobby-Klassen wieder etwas "geraderückt", weil die Lizenznehmer dabei jeweils keine Punkte sammeln können.

Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt, wie nach Schwarzenberg jetzt absehbar ist. Die Teilnehmer in den Hobby-Klassen sind sozusagen nicht regelmäßig genug dabei, um so viele Punkte einzusammeln, die Lizenzinhaber jeweils zu übertrumpfen. Daher haben wir nun die Entscheidung getroffen, die Sportler und Sportlerinnen mit Lizenz in den Hobby-Klassen zu streichen. Das ist im Grundsatz eine Anwendung der Regel wie für die Elite- und Mastersklasse, nach welcher ein Sportler nur in einer Wertungsklasse in der Gesamtwertung aufgenommen wird.

Mit der Anpassung sind in den Hobby-Klassen jetzt wieder nur Sportlerinnen und Sportler ohne Lizenz gewertet und das Feld weit offen, um in Bad Tabarz die finalen Platzierungen in diesen drei Klassen zu ermitteln.

Ergebnisse vom Rennen in Schwarzenberg online

02. Oktober 2021

Schwarzenberg hat mal wieder geliefert. Viel anders kann man die Veranstaltung letzten Sonntag in der Perle des Erzgebirges wohl nicht zusammenfassen. Tolle Rennen, tolle Strecke, tolles Wetter und alles weitere Drumherum war einfach nur tipp topp.

Die Ergebnisse aller Klasse sind bereits seit Montagmittag auch bei uns online und in der Gesamtwertung berücksichtigt. In der Gesamtwertung bleibt es spannend. In allen Alters- und Wertungsklassen ist der Kampf um die Podestplätze noch nicht entschieden. Der finale Lauf in Bad Tabarz am 10. Oktober wird erst die Klarheit bringen, wer welche Platzierung im Gesamtklassement erreicht.

Ausschreibung für Bad Tabarz online

12. September 2021

Wir haben die Ausschreibung für den abschließenden Lauf des diesjährigen XCO-Bikecup in Bad Tabarz am 10. Oktober jetzt online gestellt. Über die Kachel unten kann die entsprechende Event-Seite aufgerufen werden, auf der einige wichtige Infos direkt zu finden sind. Alles weitere findet sich in der dort verlinkten Ausschreibung. Dazu gehört auch der Anmeldelink.

Hinweise zum Rennen in Halle (Saale)

04. September 2021

Weil es reichlich Nachfragen gibt, hier nochmal in kompakt die Einzelheiten zu den Auflagen bzgl. Corona für das Rennen am Sonntag in Halle (Saale):

Für alle Anwesenden ab 18 Jahre (Sportler, Betreuer, Zuschauer) gilt die 3G-Regel. Also jeder Erwachsene braucht einen Nachweis über die Impfung, dass derjenige als genesen gilt oder negativ getestet wurde. Notwendige Schnelltests können vor Ort durchgeführt werden, müssen aber mitgebracht werden!

Darüber hinaus ist die Kontaktnachverfolgung eine Auflage. Dazu ist eine entsprechende App zu nutzen (Corona-Warn-App des RKI oder LUCA) oder das auszudruckende Formular, dass hier auf der Webseite herunterzuladen ist bzw. der Ausschreibung anhängt.

Generalausschreibung etwas aktualisiert

29. August 2021

Aufgrund etlicher Nachfragen ist Abschnitt 4 der Generalausschreibung nochmal etwas aktualisiert wurden, um das mit den Streichergebnissen und deren Anwendung hoffentlich verständlicher zu formulieren. Auch die Vergabe des Führungstrikots ist nochmal klargestellt für den Fall von Punktgleichheit vor einem Wertungslauf.

In dem Zug ist auch Abschnitt 1 ein wenig überarbeitet und der Lauf in Freital aus der Auflistung entfernt. Aber das diese Veranstaltung nicht im XCO-Bikecup 2021 gewertet wird, ist ja bereits kommuniziert.

Lödla crosst extrem

29. August 2021

Erstmalig trafen sich die XCO-Sportler am Samstag in Lödla bei Altenburg, um dort für den 4. Lauf des diesjährigen XCO-Bikecup Punkte zu sammeln. Die Wetterprognose war schon nicht so richtig sommerlich, aber die Realität hat das dann gefühlt schon noch getoppt. Regen den ganzen Vormittag lang und das teilweise richtig kräftig hat das Eventgelände ordentlich durchfeuchtet und die Strecken schmierig und schlammig werden lassen. Erst am frühen Nachmittag kam dann eine Regenpause, sogar mit zeitweisem Sonnenschein. Für die Strecke war das aber wenig hilfreich, der Schlamm wurde damit nur pappiger. Die Bilder unten vermitteln einen kleinen Eindruck, wie sich das dann darstellte.

Aber zurück zum sportlichen Teil. Allen anwesenden Sportlern gehört nicht nur Respekt gezollt wegen dem Trotzen gegen die Wetterbedingungen, sondern vor allem, weil sich wieder in fairer Weise dem sportlichen Gegner gestellt wurde und hart um die zu holenden Punkte gekämpft wurde. Im Ergebnis führt das dazu, dass in einigen Klassen die Gesamtführung gewechselt hat und zum nächsten Lauf am kommenden Sonntag in Halle ein paar Führungstrikots die Schultern wechseln. Wer sich kommenden Sonntag die schicken Trikots von Kalas überziehen kann, kann dem aktuellen Gesamtstand entnommen werden oder der TOP-Liste auf der Startseite.

Ausschreibungen hinzugefügt

19. August 2021

Für das nächste Rennen in Lödla die Ausschreibung ist schon eine Weile verfügbar, aber die für Halle (Saale) und Schwarzenberg sind jetzt auch online. Für alle drei Veranstaltungen kann die Anmeldung jeweils schon erfolgen. Die jeweiligen Links finden sich auf den Seiten zum Event.

Ergebnislisten von Arnstadt und Ilmenau online

03. August 2021

Die Ergebnislisten von Arnstadt und Ilmenau sind nun online. Unter folgenden Link kommt ihr zu den Ergebnissen des bewegungsWELT MTB-XCO Arnstadt 2021 und unter diesem Link findet ihr die Ergebnissen des Ilmenauer Nachwuchs-XCO-Rennen 2021.

Ausschreibung für Arnstadt online

15. Juli 2021

Nach dem netten Treffen mit den zuständigen Vertretern von ThüringenForst gestern können wir nun endlich die Informationen für das Rennen am 31. Juli in der Nähe von Arnstadt freischalten.

Die Seite ist jetzt online, zu finden über die Kachel auf der Startseite oder direkt über diesen Link. Dort finden sich die Angaben zur Ausschreibung, zum Zeitplan und zur Anmeldung.

In den nächsten Tagen werden wir auch die Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Ilm-Kreises abschließen können, so dass wir dann auch nochmal informieren, welche Vorgaben zu beachten sind. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten diese Informationen dann auch nochmal in der Woche vor den beiden Rennen per E-Mail.

Tolles Wochenende in Weißenfels

13. Juli 2021

Letztes Wochenende konnte endlich das erste Rennen der Saison und des diesjährigen XCO-Bikecup in Weißenfels durchgeführt werden. Mit über 400 Startern, Bundesnachwuchssichtung und MTB-Bundesliga, Mitteldeutsche Meisterschaften und XCO-Bikecup-Wertung war es ein proppenvoll gepacktes Event. Wie immer hervorragend organisiert vom White Rock e.V.

Eine tolle Strecke, Sonntag dann dank des Regens vorab auch in perfektem Zustand, bot tolle Rennaction und das bei sehr guten äußeren Bedingungen für alle Altersklassen über die beiden Tage. Und auch wenn die Übernahme der Ergebnisse in unser Archiv noch aussteht, hier schon mal die Sportler, welche sich dank des Sieges in der jeweiligen Altersklasse das Führungstrikot in der XCO-Bikecup-Wertung 2021 beim nächsten Rennen überziehen dürfen und das zu verteidigen suchen:

U9Moritz Müller (RSV Erzgebirge e.V.)Leni Schiwek (RSV Erzgebirge e.V.)
U11Anton Pohl (SV Reudern)Emma Budde (MBC Bochum)
U13Noah Fritzsche (RSV Erzgebirge e.V.)Laura Felter (Riese & Müller MTB Racing Team)
U15Elias Hückmann (BikeSportBühne Bayreuth e.V.)Paulina Weigelt (TSV Benediktbeuren Bichl MTB/Ski)
U17Jonas King (RSV St. Georgen)Carla Hahn (TSV Benediktbeuren Bichl MTB/Ski)
U19Paul Schehl (Tura Untermünkheim)Sina van Thiel (RSC Auto Brosch Kempten)
EliteNiklas Schehl (Team Bulls)Emma Blömecke (ATV Haltern)
Masters 1Tommy Galle (White Rock e.V.)
Masters 2-4René Hördemann (KSV Baunatal)

Beim nächsten Rennen dürfen diese Sportler dann in den schicken Führungstrikots an den Start gehen, die von unserem Bekleidungspartner Kalas produziert werden und schon mal Probe getragen werden konnten zur Siegerehrung.

Ausschreibung und Anmeldung für Ilmenau

05. Juli 2021

Die Ausschreibung für die Veranstaltung in Ilmenau ist jetzt online. Als erste Veranstaltung dieser Art in Ilmenau seit über 20 Jahren zielt die Erstauflage auf die Nachwuchssportler der U9 bis U17 ab und wird ergänzt durch ein Jedermann-Stundenrennen zum Abschluss.

Auch die Anmeldung ist ab sofort möglich über unsere Webseite. Weitere Infos finden sich nach Anklicken der Eventkachel auf der Startseite oder direkt unter https://xco-bikecup.de/ilmenau_2021.

Auch hier gilt noch, dass die finalen Auflagen hinsichtlich Corona-Eindämmung noch nicht bekannt sind und ggfs. noch nachgereicht werden. Wir hoffen aber, dass die Inzidenzlage ähnlich der letzten zwei Wochen bleibt (also nahe Null) und deswegen mit wenig Auflagen zu rechnen ist.

Die das Doppelwochenende komplettierende Veranstaltung in Arnstadt ist weiter in Arbeit und sobald die noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen vorliegen, folgen auch dazu die weiteren Details.

Ausschreibung für Lödla ist online

28. Juni 2021

Wir freuen uns, dass für das geplante Rennen in Lödla Ende August die Ausschreibung seit ein paar Tagen auf der Veranstaltungswebseite online ist und wir damit eine neue Veranstaltung im XCO-Bikecup-Kalender begrüßen können. Nach den schönen MTB-Marathon-Veranstaltungen der vergangenen Jahre steht dieses Jahr die Cross-Country-Disziplin in Lödla im Fokus, nachdem die Läufer die Strecke am Vormittag schon unter die Füße nehmen werden.

Die wichtigsten Fakten zu der Veranstaltung finden sich in aller Kürze auf der Eventseite bei uns. Schaut rein und meldet euch an. Also Orga-Team des XCO-Bikecups freuen wir uns auf das neue Event und bedanken uns auch gleich beim Thüringer Radsport Verband und des Landessportbund Thüringen, der diese Veranstaltung im Rahmen des Sportförderprogramms mit ermöglicht.

Aktualisierung der Rennen für 2021

04. Juni 2021

Auch wenn die Nachrichten nicht so richtig gut sind: Wir haben den Rennkalender für 2021 etwas ausdünnen müssen. Für das geplante Rennen in Schmalkalden Ende Juni ist die Verordnungslage noch zu unsicher, um das Rennen plangemäß austragen zu können.

Auch für Dresden Mitte Juli sind die Landesjugendspiele frühzeitig abgesagt, in deren Rahmen das XCO-Rennen stattfinden sollte. Aus diesem Grund wird das XCO-Rennen in Sachsens Hauptstadt auch nicht wie geplant stattfinden.

Bei den restlichen Terminen gibt es aber positive Entwicklungen. Die Genehmigungen für Lödla sind erteilt, die Ausschreibung ist in Arbeit. Ähnliches ist für Ilmenau der Stand, da sind die offiziellen Genehmigungen teilweise erteilt, die restliche Organisation in Arbeit. In nächster Zeit wird es daher weitere Informationen geben und mit Weißenfels steht in 5 Wochen dann endlich das erste Event dieses Jahr an.

Kein gemeinsames Trainingslager am Himmelfahrtswochenende

06. April 2021

Da es Nachfragen gab und bisher nicht offiziell informiert wurde, kurz ein paar Worte zum ursprünglich geplanten Trainingslager am Himmelfahrtswochenende. Wer sich erinnern mag: Letztes Jahr haben wir aufgrund der Pandemie-Situation die Planungen um ein Jahr auf 2021 verschoben. Die Hoffnung, dass es dieses Jahr auch klappen kann mit der Erstaustragung in Ilmenau war Anfang des Jahres durchaus noch da und die ersten Schritte wurden eingeleitet. Aber die weitere Entwicklung passte einfach nicht. Man sieht ja, dass der Sport noch immer unter den Einschränkungen leidet und es nicht absehbar ist, dass dies Mitte bis Mai anders ist.

Daher bleibt nichts anderes übrig, als die Planungen ein weiteres Jahr aufzuschieben und darauf zu hoffen, dass sich das sportliche Leben bis zum 26. Mai 2022 wieder normalisiert. Wir hoffen darauf, spätestens zum Jahresende bzw. Anfang 2022 dann die Ausschreibung wieder veröffentlichen zu können und freuen uns jetzt schon auf das lange Wochenende im kommenden Jahr.

Renntermine für 2021 online

19. März 2021

Nachdem die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen weiterhin das sportliche Geschehen bestimmen, sind wir froh, endlich einen vorläufigen Terminplan für 2021 vorstellen zu können. In Anbetracht der dynamischen Entwicklung ist das zwar alles unter Vorbehalt, aber wir sind optimistisch, dass die meisten der Rennen auch wie geplant werden stattfinden können.

Dem geneigten Sportler fällt sicherlich auf, dass es einige Rennen mehr in diesem Jahr sind, die wir in den Cup aufgenommen haben. Darunter ein paar neue in Thüringen, die dank eines Förderprogramms des LSB Thüringen und dem Thüringer Radsportverband ermöglicht werden.

Details zu dein einzelnen Veranstaltungen folgen sobald uns diese vorliegen. Sicher sagen können wir aktuell, dass alle Veranstaltungen Rennen für die U9 bis U17 anbieten werden und darüber hinaus mindestens in Weißenfels, Schwarzenberg und Bad Tabarz wie in den Vorjahren für die Klassen ab der U19 auch Wertungsläufe vorgesehen sind.

Absage des Rennens in Halle

23. September 2020

Wir haben gerade die Information erhalten, dass das für den kommenden Sonntag in Halle (Saale) geplante XCO-Rennen nicht stattfinden wird. Von Seiten der Stadt wird offenbar eine erforderliche Genehmigung nicht erteilt, da die Veranstaltung mit anderen Veranstaltungen kollidiert.

Das ist schade, aber nun nicht mehr zu ändern. Hoffen wir auf das beste und eine Neuauflage im kommenden Jahr.

Prozedere für die Mitteldeutschen Meistertrikots in Bad Tabarz

08. September 2020

Kommenden Sonntag werden in Bad Tabarz die Mitteldeutschen Meister und Meisterinnen in den Altersklassen der U11 aufwärts gesucht. In Anbetracht der Corona-Situation und -risiken hier nun die Infos zum Ablauf, was die Meistertrikots betrifft, die wir dank der Unterstützung von Kalas Sportswear bzw. RaCo realisieren können.

Zur jeweiligen Siegerehrung ist geplant, Ehrungstrikots im Design der Mitteldeutschen Meisterschaften verfügbar zu haben, die dem jeweiligen Mitteldeutschen Meister übergestreift werden. Diese sind direkt nach der Siegerehrung wieder abzugeben!

Gutscheinkarte für das Mitteldeutsche Meistertrikot

Das persönliche Meistertrikot wird in Nachgang zu der Veranstaltung gefertigt und den Sportlern kostenfrei zugestellt. Dazu erhält jeder Mitteldeutsche Meister bzw. Meisterin einen Gutschein, auf dem zu vermerken ist, welche Größe gewünscht wird und an welche Adresse das Trikot zugestellt werden soll.

Zusätzlich können wir anbieten, dass sich jeder Titelträger/-in neben dem Meistertrikot gegen Zuzahlung noch weitere Kleidung im Design des Mitteldeutschen Meisters bestellt. Dies wird ebenfalls auf der Gutscheinkarte vermerkt.

Auf diese Weise lösen wir gleich mehrere organisatorische Probleme:

  • Jeder Sportler bekommt ein Trikot in passender Größe.
  • Es müssen nicht unnötig viele Trikots gefertigt werden.
  • Die Risikokosten aufgrund der unsicheren Corona-Situation sind mit dem Vorgehen ein Stück weit abgefangen.

Daher hoffen wir auf das Verständnis der Sportler und Vereine bezüglich diesem Vorgehen. Der Nachteil, nicht gleich ein eigenes Trikot mitnehmen zu können, ist in dieser Hinsicht sicherlich zu verkraften.

Neuer Streckenplan für Bad Tabarz online

06. September 2020

Nachdem durch Forstarbeiten die Strecke aus den Vorjahren in der Form nicht mehr nutzbar ist, hat der Veranstalter RSC Waltershausen-Gotha eine neue Streckenführung auf die Beine gestellt. Der aktualisierte Streckenplan inklusive der Abkürzungen für die Altersklassen U9 bis U13 ist auf der Veranstaltungsseite zu finden.

Neues Trikot für die Mitteldeutschen Meister

25. August 2020

In Bad Tabarz wird es am 13. September um die komplett in neuem Design erstellten Meistertrikots gehen. Der jeweilige Sieger bzw. Siegerin in den Altersklassen ab der U11 wird mit dem offiziellen Meistertrikot geehrt.

Das neue Design des offiziellen Trikots für die Mitteldeutschen Meisterschaften

Dank der Unterstützung durch RA-CO und Kalas Sportswear lohnt es sich also umso mehr, bis dahin nochmal im Training ranzuklotzen und am Renntag das Maximum zu geben.

Mitteldeutsche Meisterschaften in Bad Tabarz

15. August 2020

In dieser ziemlich anderen Radsportsaison dann doch mal eine gute Nachricht: Das geplante XCO-Rennen in Bad Tabarz wird stattfinden. In den Rennen ab der U11 bzw. in den Lizenzklassen wird zudem die Mitteldeutsche Meisterschaft ausgefahren.

Start der U17 in Tabarz 2019

Zumindest sind alle erforderlichen Genehmigungen eingeholt und erteilt, so dass es am 13. September endlich auch in Mitteldeutschland wieder ein XCO-Rennen geben kann. Hier die offizielle Pressemitteilung des Veranstalters dazu und zur Ausschreibung geht es hier entlang.

Der Radsportverein RSC Waltershausen-Gotha e.V. organisiert in diesem Jahr zum dritten Mal sein XCO-Mountainbike-Event. Dieses wird als offene Mitteldeutsche Meisterschaft der drei Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 13. September 2020 wieder am Datenberg in Bad Tabarz stattfinden.

Das bundesoffen ausgeschriebene Rennangebot reicht erneut von Kinderrennen ab U9 w/m bis hin zur Erwachsenenklasse im Lizenzbereich sowie der Hobbyklasse. Dabei bestehen die Strecken für die Fahrer/innen ab der Altersklasse U17 aus einem anspruchsvollen Kurs mit ca. 2,8km Länge und 114 Höhenmetern auf einer konditionell und technisch anspruchsvollen Runde. Für die jüngeren Jahrgänge sind die Runden verkürzt.

Für das leibliche Wohl vor Ort werden Vereinsmitglieder und zusätzliche Helfer sorgen. Die gesamte Veranstaltung wird unter Berücksichtigung des genehmigten Infektionsschutzkonzeptes durchgeführt.

Die Ehrungen werden von Platz 1 bis 5 stattfinden. Zusätzlich wird der/die jeweils Erste aus den drei genannten Landesverbänden mit dem Trikot des/der Mitteldeutschen Meisters/Meisterin ausgezeichnet.

Da der Veranstaltungsort sehr zentral in der Mitte Deutschlands liegt und von der BAB 4 optimal in 20 min erreichbar ist, hofft der Veranstalter auf rege Teilnahme aus dem ganzen Bundesgebiet und spannende Wettkämpfe als echten Gradmesser in dieser etwas anderen Radsportsaison.

Der RSC Waltershausen-Gotha e.V. freut sich auf alle XCO-Cracks!

Das Rennen in Schwarzenberg entfällt, kein Nachholtermin in Ilmenau

15. August 2020

Den Einschränkungen durch die Corona-Eindämmung fällt auch das geplante Rennen in Schwarzenberg zum Opfer. Das schon traditionelle Rennen wird erst im Jahr 2021 wieder durchgeführt werden, wie die Veranstalter vom Team Auto-Riedel Schwarzenberg mitgeteilt haben.

Auch für das Wertungsrennen in Ilmenau wird es keinen Ersatz in diesem Jahr geben. Hierfür ist mal nicht Corona als Grund anzugeben, sondern es ist nicht gelungen, kurzfristig nach Absage des Downhill-Rennens am Lindenberg eine geeignete Streckenführung mit der Stadtverwaltung abzustimmen. Der ILRC klärt das auf seiner Webseite noch etwas genauer.

Trainingslager und Rennen in Weißenfels abgesagt

14. Mai 2020

Gern würden wir besser Nachrichten bekannt geben, aber die Situation, in der wir uns befinden, lässt das leider nicht zu.

Dass die geplante Bundesnachwuchssichtung und die anderen Rennen in Weißenfels abgesagt werden mussten, hat sich der ein oder andere schon mitbekommen. Hier nochmal das Posting vom White-Rock e.V.: https://www.facebook.com/White.Rock.eV/posts/3238790442821966

Darüber hinaus ist nun mit dem gestrigen Inkrafttreten der nächsten Verordnung in Thüringen klar, dass die Lockerungen nicht weit genug gehen, um das gemeinsame Trainingslager am Himmelfahrtswochenende durchführen zu können. Gleichfalls sind Sportwettbewerbe weiterhin pauschal untersagt, so dass auch der Wettkampf am 24. Mai nicht wie gepant stattfinden können wird.

Immerhin ist Vereinssport in kleinen Gruppen wieder möglich und hoffen wir, dass in den nächsten Wochen weitere Lockerungen auch Wettbewerbe wieder ermöglichen. Sobald es irgendwie darstellbar ist, werden der ein oder anderer der bisher abgesagten Wettbewerbe nachgeholt.

Rennen in Dieskau und Werdau finden nicht wie geplant statt

20. April 2020

In der letzten News war es ja schon angekündigt, dass wir uns in der Woche nach Ostern mehr Klarheit erhoffen, wie es mit dem Sport unter den Auswirkungen des Corona-Virus weiter geht. Auch wenn der neue Ausblick auch nur etwas mehr als 2 Wochen reicht:

Das geplante Auftaktrennen in Dieskau wird aufgrund der Verlängerungen der Kontaktbeschränkungen über den 5. Mai hinaus nicht stattfinden können. Auch eine Verschiebung auf später ist nicht realistisch, da der ausrichtende Verein RadUnion Halle für den Herbst ja schon das Rennen in Halle als weitere Veranstaltung geplant hat.

Für das Rennen in Werdau ergibt sich die Situation, dass der geplante Termin zwar von den aktuell angeordneten Einschränkungen noch nicht betroffen ist, aber eine finale Festlegung dafür erst knapp zuvor zu erwarten ist. Das wird von Seiten der Organisationsplanung aber nicht reichen, um selbst bei grundsätzlicher Durchführbarkeit das Rennen so kurzfristig noch zu stemmen. Dementsprechend haben die Organisatoren für den geplanten Termin am 10. Mai abgesagt, stellen aber in Aussicht, das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Was die weiteren Planungen betrifft, werden wir wie viele andere "auf Sicht" agieren müssen. Das Trainingslager wäre Ende Mai der nächste Termin. Wie sich die Einschränkungen für den Sport bis dahin entwickeln wird sich zeigen. Vielleicht weiß man in 3 Wochen mehr, wenn die nächste Runde der Corona-Verordnungen ansteht. Wir bleiben aber optimistisch und sind bei dem Termin zumindest von der Vorbereitung her extrem flexibel. Die finale Entscheidung über die Durchführung muss erst am Wochenende zuvor erfolgen.

Bis es dazu aber eine Festlegung gibt heißt es weiter die persönliche Form verbessern und nebenbei das schöne Wetter genießen. Passt auf euch auf und verletzt euch nicht.

Hinweise zum Umgang mit Corona

22. März 2020

Inzwischen hat sicher jeder mitbekommen, dass gerade der Sport unter den Einschränkungen aufgrund der Eindämmungsversuche der Corona-Epidemie leidet. Eine verlässliche Planung ist für die Sportler und Trainer aktuell nicht möglich, ein Ende der Einschränkungen im öffentlichen Leben wird noch eine Weile dauern.

Das hat auch Auswirkungen auf den XCO-Bikecup in diesem Jahr. Wie diese genau aussehen werden, wird sich noch zeigen müssen. Die Veranstaltungen Anfang Mai in Dieskau und Werdau sind sicherlich in der Durchführung zum geplanten Termin gefährdet, danach wird man schauen müssen. Das Trainingslager wird weiter geplant, in der Hoffnung, dass bis Ende Mai die Auswirkungen in den Griff bekommen werden und wieder Normalität Einzug hält. Die Planungen und Ausschreibung für den Wettkampf in Ilmenau am 24. Mai verzögern sich etwas, da der Organisation im Moment zwei Wochen vorsorgliche häusliche Quarantäne verordnet sind.

Aktuell gehen wir aber davon aus, dass spätestens in der Woche nach Ostern mehr Klarheit herrschen wird. Grundsätzlich wird der XCO-Bikecup aber durchgeführt werden. Sollten Veranstaltungen ersatzlos gestrichen werden müssen (auch Nachholtermine werden je nach Dauer der Einschränkungen rar gesät sein), gilt die Generalausschreibung in Bezug auf Streichergebnisse entsprechend.

Ansonsten bleibt nicht viel mehr zu sagen. Kommt gut durch die Zeit, improvisiert bzgl. Training so gut es geht, haltet weitestgehend Abstand und dann kommt das hoffentlich bald wieder in geordnete Bahnen.

Erste Ausschreibungen online, Generalausschreibung aktualisiert

22. März 2020

Die geplanten ersten Rennen rücken näher und wir haben deswegen die Ausschreibungen für die ersten beiden Rennen in Dieskau und Werdau online gestellt. Diese sind unter https://xco-bikecup.de/rennen-2020/ als pdf-Dateien zu finden.

Bitte beachtet die Anmeldefristen für die beiden Läufe. Natürlich sind wir und die Ausrichter uns über die Komplikationen aufgrund der Corona-Einschränkungen bewusst. Sollte eine Durchführung Anfang Mai an weiterhin bestehenden Einschränkungen scheitern, werden wir das natürlich kommunizieren. Aber hoffen wir einfach das beste und dass die getroffenen Maßnahmen bis dahin Wirkung zeigen und wieder Normalität einkehren kann.

Wir haben übrigens auch die Generalausschreibung ein wenig überarbeitet und zwei angedachte Veranstaltungen entfernt, so dass für die Nachwuchsklassen und die U17 nun 7 Wertungsläufe in die Cup-Wertung eingehen und drei für die Erwachsenenklassen.

Gemeinsames Trainingslager für den Nachwuchs

18. Januar 2020

Die Ausschreibung für das gemeinsame Trainingslager 2020 ist nun online. Dafür gibt es eine eigene Seite unter https://xco-bikecup.de/trainingslager-2020/, die oben im Hauptmenü verlinkt ist.

Vielen Dank an den Ilmenauer Radsport Club e.V. für die Organisation des Trainingslagers und die Erstellung der Ausschreibung. Nachdem das letzten Mal 2012 das gemeinsame Trainingslager im Thüringer Wald stattfand, werden das bestimmt wieder ein paar schicke Tage.

Auch die Ausschreibung für den Fahrtechnikwettkampf, der Bestandteil des XCO-Bikecup 2020 ist, wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Also gleich zwei gute Gründe, sich das Himmelfahrtswochenende Ende Mai frei zu halten und den Nachwuchs mit dem MTB nach Ilmenau zu schicken.

Termine 2020

24. Dezember 2019

In der Generalausschreibung sind sie schon drin, aber hier auch nochmal der Hinweis auf die angedachten Termine im kommenden Jahr in Kurzform, da es schon mehrfach Nachfragen gab.

  • 03. Mai - Dieskau
  • 10. Mai - Werdau
  • 24. Mai - Ilmenau
  • n.n. - Dresden (der genaue Termin steht noch nicht fest)
  • 4./5. Juli - Weißenfels (inkl. Mitteldeutscher Meisterschaft)
  • 29./30. August - n.n. (Ort folgt noch)
  • 6. September - Schwarzenberg
  • 13. September - Bad Tabarz (Finale der Klassen ab U19 und Hobby)
  • 27. September - Halle (Finale der Nachwuchsklassen und U17)

Einiges neu für 2020

24. Dezember 2019

Nachdem sich Ende November das Orga-Team in Werdau betroffen hat samt einiger Ausrichter, sind nun einige Änderungen für das kommende Jahr in der Cup-Struktur und der Ausschreibung vorzufinden. Die wesentlichen Änderungen hier schon mal vorab als Stichpunkte.

  • Die in 2018 und 2019 parallel laufenden Wertungen des Rookies-Cup und des XCO-Bikecup werden unter dem Namen XCO-Bikecup zusammengeführt. Das vermeidet unnötige Aufwände und trennt den Rookies-Cup im MTB-XCO von reichlich vielen anderen Rookies-Cups, beispielsweise im Downhill.
  • Die Vereinswertung wird geändert, so dass die Mädels gleichwertiges Gewicht bekommen gegenüber den Jungs und die Breite in den Vereinen mehr Relevanz erhält gegenüber einem herausragenden Einzeltalent.
  • Die U17 wird deutlicher als Lizenzklasse herausgestellt entsprechend den Regeln des BDR. Wer ab 16 Jahre ohne Lizenz am Cup teilnehmen möchte, dem stehen die Hobby-Klassen zur Verfügung.
  • Die U17 wird damit in die Klassen aufgenommen, in denen Preisgeld an die Erstplatzierten in der Gesamtwertung gezahlt wird anstelle von Sachpreisen.
  • In der Hobby-Klasse bis 40 Jahre wird die getrennte Wertung zwischen männlichen und weiblichen Teilnehmern deutlicher hervorgehoben.
  • Künftig wird es je angefangene vier Läufe ein Streichergebnis geben mit Ausnahme des ersten Blocks. Das bedeutet bei 5 bis 8 Läufen gibt es ein Streichergebnis, von 9 bis 12 Läufen deren zwei und so weiter.
  • Im Rahmen des gemeinsamen Trainingslagers am Himmelfahrtswochenende wird es einen Technikwettkampf geben. In welcher Form das sein wird, wird demnächst bekanntgegeben. Fest steht aber, dass dieser Wettbewerb allen Sportlern der U9 bis U17 offen steht, nicht nur den Teilnehmern des Trainingslagers, welches in Ilmenau stattfinden und vom Ilmenauer Radsport Club e.V. organisiert wird.

Ablauf Weißenfels

09. September 2019

Hier noch ein paar Hinweise zum Ablauf am kommenden Wochenende zum finalen Wertungslauf in Weißenfels:

Die Klassen U9, U11 und U13 haben ihr Rennen bereits am Samstagnachmittag. Im Anschluss an die Rennen findet die Siegerehrung des Einzelrennens als auch die Ehrung der Gesamtwertung für den #Haibike Rookies-Cup 2019 statt. Laut Zeitplan wird dies gegen 14 Uhr sein.

Die Klassen der U15 und U17 tragen ihre Rennen am Sonntagvormittag aus. Aufgrund der Bundesnachwuchssichtung wird im vorgesehenen Zeitfenster für die Siegerehrung der U15 und U17 zwischen 12:00 und 12:30 Uhr die Ehrung der Rookies-Cup-Gesamtwertung nicht mit stattfinden können. Diese erfolgt erst im nächsten Siegerehrungsblock, wenn auch die restlichen Lizenzklassen des XCO-Bikecups mit geehrt werden zwischen 15:00 und 15:30 Uhr.

Dies bitten wir zu beachten, da es organisatorisch leider nicht anders möglich ist aufgrund des dichten Programms.

Die heiße Phase läuft

09. September 2019

Nachdem die Urlaubszeit nun vorbei ist, geht es im Haibike Rookies-Cup 2019 in die entscheidende heiße Phase, glücklicherweise bei angenehmeren Temperaturen. Die Rennen in Schwarzenberg und Tabarz sind nun auch durchgeführt und das Gesamtklassement formiert sich langsam. Vor dem abschließenden Wertunglauf am kommenden Wochenende in Weißenfels, bei dem die diesjährigen Gewinner ermittelt und geehrt werden, lohnt daher ein Blick auf die Ergebnisse und Zwischenstände. Diese sind wie immer ganz aktuell auf der Ergebnis-Seite im Menü oben verlinkt.

Die folgenden Sportler führen nach dem Rennen in Tabarz ihre jeweilige Wertungsklasse an:

U9w Clara Brendel (SC DHfK)
U9mMark Andreas Hohenhausen (RSV Erzgebirge e.V.)
U11wAnouk Marie Schneider (Dresdner Sc 1898 e.V.)
U11mLeander Paul (Maiwald Engineering Racing Team)
U13wMaja Michael (RFC Markkleeberg e.V.)
U13mAron Schubert (Dresdner SC 1898 e.V.)
U15wNatalie Kaufmann (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U15mToni Gräßler (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U17wClara Brandau (RadUnion Halle e.V.)
U17mGregor Roni Wiegleb (White-Rock Weißenfels e.V.)

Richtig eng geht es in der Vereinswertung zu. Zwar führt das Team vom RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V. die Liste noch an, aber nur einen Punkt dahinter sind der RSV Erzgebirge e.V. und der Dresdner SC 1898 e.V. in Schlagweite. Möglicherweise lohnt es sich ja, sich für den abschließenden Lauf in Weißenfels eine Teamtaktik zurecht zu legen, um die Spitzenposition zu halten bzw. zu verteidigen. Spannung ist in jedem Fall garantiert.

Gesamtwertung mit 4 Einzelergebnissen

09. September 2019

Bitte beachten:

Nach Absprache mit den anderen ausrichtenden Vereinen haben wir beschlossen, aufgrund der abgesagten Wertungsläufe für die Gesamtwertung anstelle der ursprünglich angesetzten 5 Ergebnisse nur 4 zu verwenden.

Dies bedeutet, dass jeder Teilnehmer bei insgesamt 5 stattgefundenen Wertungsläufen ein Streichergebnis hat. In die Gesamtwertung nach Abschluss des Wertungslaufs in Weißenfels werden die jeweils 4 besten Einzelergebnisse eines jeden Sportlers aufaddiert, um die Gesamtpunktzahl zu ermitteln. Alle weiteren Kriterien zur Ermittlung der Reihenfolge bei Punktgleichheit bleiben unverändert.

Führungstrikots für den XCO-Bikecup

30. Juni 2019

Dank unseres Partner Biehler gibt es dieses Jahr zum ersten Mal auch Führungstrikots in den Altersklassen des XCO-Bikecup.

Der Sieger oder die Siegerin der Gesamtwertung in den einzelnen Lizenzklassen darf das exklusive Trikot nach dem letzten Rennen auch behalten.

Webseite aktualisiert

28. Juni 2019

Die Homepage des XCO-Bikecup 2019 ist nun aktualisiert. Zu allen drei Wettbewerben sind die Ausschreibungen zu finden und die Anmeldungen sind nun freigeschalten.

Lauf #2 in Dresden entfällt

26. Juni 2019

Bitte beachten: Das Wetter macht der Wochenendplanung leider einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund der zu erwartenden Hitzewelle am Wochenende hat der Sächsische Radsportverband in Absprache mit dem Dresdner SC entschieden, dass der Wettkampf am Samstag nicht stattfinden wird und ersatzlos entfällt.

Bitte beachtet das und gebt die Info weiter. Was das hinsichtlich Generalausschreibung und Streichergebnissen für den Haibike Rookies-Cup 2019 bedeutet werden wir intern noch besprechen und in den nächsten Tagen bekannt geben.

Bitte auch nicht wundern: Um Verwirrung vorzubeugen sind die Menüeinträge zu Dresden unter Ausschreibung und Anmeldung auch entfernt.

Alle Ausschreibungen online

25. Juni 2019

Anmelden nicht vergessen. Das ist das Motto, nachdem die Ausschreibungen für die drei Läufe in Schwarzenberg, Bad Tabarz und Weißenfels nun auch online sind. Gleiches gilt für die Anmeldungen, welche nun bei unserem Partner ZPN-Timing freigeschalten sind.

Sportliche Höchstleistungen sind bei den teilweise international ausgeschriebenen Veranstaltungen in den Erwachsenenklassen sicher zu erwarten, aber die Kids stehen dem in nichts nach. Der sportliche Höhepunkt des Haibike Rookies-Cup 2019 ist sicherlich der abschließende Lauf in Weißenfels dieses Jahr, da dort in den U15- und U17-Klassen die Bundesnachwuchssichtung ihren Abschluss findet und die Deutschen Meister gekürt werden. Eine perfekte Gelegenheit, sich gegenüber der nationalen Elite zu testen und sportlich zu messen.

Medium oder durch?

03. Juni 2019

So oder ähnlich fühlten sich die Teilnehmer beim 3. Lauf des Haibike Rookies-Cup 2019 in Halle. Bei mehr als 30 Grad im Wald waren die Wettbewerbe für die Teilnehmer sicher nicht ganz einfach. Die staubtrockene Strecke, der sandige Untergrund und die Temperaturen forderten alles ab. Aber es ging und es ging ziemlich gut. Etwas Abkühlung auf der Start/Zielgeraden half ebenso wie ausreichend Getränke.

In der Gesamtwertung haben einige Führende ihre Positio souverän verteidigt, aber es gab auch Wechsel. Aktuell führen in der Gesamtwertung:

U9w Clara Brendel (SC DHfK)
U9mMark Andreas Hohenhausen (RSV Erzgebirge e.V.)
U11wAnouk MArie Schneider (Dresdner Sc 1898 e.V.)
U11mLeander Paul (Maiwald Engineering Racing Team)
U13wAnnalena Grimmer (Radteam Tharanter Wald)
U13mZeno Levi Winter (RSV 54 Venusberg e.V.)
U15wNatalie Kaufmann (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U15mToni Gräßler (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U17wHannah Weiß (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
Evke Hollwedel (RSV Bruchhausen-Vilsen)
U17mGregor Roni Wiegleb (White-Rock Weißenfels e.V.)

Details und die kompletten Einzelergebnisse sind auf der Ergebnissseite zu finden. Dazu gibt es dort auch den aktuellen Stand in der Vereinswertung.

Übrigens: Im Waldkater, der Gaststätte gleich neben der Strecke, waren zum Ende hin die Steaks/Brätel aus. Die Frage nach Medium oder durch stellte sich dann nicht mehr.

Haibike Rookies-Cup 2019 erfolgreich gestartet

14. Mai 2019

Der Haibike Rookies-Cup 2019 ist mit seinem ersten Lauf letzten Sonntag in Werdau nun endlich gestartet. Damit hat nun definitiv auch für die "Jungen Wilden" die Saison begonnen und das bei entgegen der Prognose trockenem und sonnigem Wetter. Rund 150 Sportler haben die neue Strecke rund um das Station in Werdau in Angriff genommen und haben großen Sport geboten, knackige Zweikämpfe bestritten und sich mit den Tücken der Streckenführung auseinander gesetzt.

Damit gibt es nun auch Führende in der Cup-Gesamtwertung, die bei den nächsten Rennen dann in den schicken Leader-Trikots von Biehler starten dürfen. In einzelnen sind das

U9w Clara Brendel (SC DHfK)
U9mMark Andreas Hohenhausen (RSV Erzgebirge e.V.)
U11wHannah Maneck (LV 90 Erzgebirge e.V.)
U11mNils Maiwald (Maiwald Engineering Racing Team)
U13wAnnalena Grimmer (Radteam Tharanter Wald)
U13mZeno Levi Winter (RSV 54 Venusberg e.V.)
U15wNatalie Kaufmann (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U15mToni Gräßler (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U17wHannah Weiß (RSV Team Auto-Riedel Schwarzenberg e.V.)
U17mGregor Roni Wiegleb (White-Rock Weißenfels e.V.)

Der Gesamtstand der Cup-Wertung im Einzel sowie in der Vereinswertung sind auf der Ergebnisseite zu finden.

Weitere Bilder gibt es auf der Facebook-Seite des Haibike Rookies-Cup.

Neue Leadertrikots

23. April 2019

Nachdem das Sammeln der Ostereier nun durch ist, kann die Jagd nach den Leadertrikots beginnen.

Neue Leadertrikots von unserem Partner Biehler

Los geht es am 12. Mai in Werdau. Dort werden die Leadertrikots erstmalig vergeben und die in der Gesamtwertung Führenden haben dann die Verteidigung der Führung in den weiteren Rennen zur Aufgabe.

Im neuen Design dieses Jahr wieder durch unseren Partner Biehler Cycling bereitgestellt, haben die Jungs und Mädchen bis zur AK U17 wieder ein exklusives Trikot, dass es in 7 Rennen zu gewinnen und zu verteidigen gilt.

Gemeinsames Trainingslager

10. März 2019

Der ein oder anderen hat es sicher schon gehört: Auch in dieses Jahr wird es wieder ein gemeinsames Trainingslager geben. Vom 30.05. bis 02.06. lädt als Ausrichter der RSV Team Auto Riedel Schwarzenberg nach Sachsen ein. Als Location wurde der Filzteich im schönen Erzgebirge ausgewählt.

Teilnehmer beim Trainingslager 2018

Anmeldungen waren bis 01.03.2019 direkt möglich. Aktuell gibt es noch einzelne Restplätze nach Verfügbarkeit. Wer daran Interesse hat, kann sich einfach über das unten auf der Seite verlinkte Kontaktformular melden - wir leiten das dann weiter.

Termine und Generalausschreibung online

10. März 2019

Die Termine für 2019 sind nun endlich online und dem Kasten rechts bzw. der Generalausschreibung zu entnehmen. Die Generalausschreibung für die Cup-Wertung ist zudem über das Hauptmenü oben zu finden. Einzelne noch fehlende formale Angaben darin werden in den nächsten Tagen ergänzt werden, aber die wesentlichen Informationen sind bereits zu finden.

Gegenüber dem Vorjahr ändert sich vor allem für den Nachwuchs etwas. Es wird nämlich keine getrennte XCO-Bikecup-Wertung für die Nachwuchsklassen bis einschließlich U17 mehr geben. Die Rennen dieser Altersklassen werden vollständig in der Gesamtwertung des Haibike Rookies-Cup erfasst, so dass der XCO-Bikecup in 2019 vorrangig die Erwachsenklassen bedient. Einzige Ausnahme sind die Jungs ab 16 Jahren, die ohne gelöste Lizenz weiterhin in der Hobby-Klasse gewertet werden.

Was jetzt noch fehlt, sind die Detailinformationen zu den einzelnen Rennen. Es laufen gerade die letzten Planungen bei den Veranstaltern, aber sobald diese abgeschlossen sind und die notwendigen Informationen vorliegen, werden die auch auf dieser Seite ergänzt.

Immer mal wieder reinschauen und weiterhin fleißig trainieren lohnt also!

XCO-Bikecup 2019 – Das Rad dreht sich weiter!

06. März 2019

Auch 2019 steht der XCO-Bikecup für Mountainbike-Sport in der Mitte Deutschlands!

Nach der überaus positiven Resonanz der ersten Austragung des XCO-Bikecup im vergangenen Jahr und dem Wunsch vieler Mountainbike-Sportler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen nach einer Mountainbike-Serie für das olympische Cross-Country in Mitteldeutschland, wird der XCO-Bikecup im Jahr 2019 in seine zweite Runde gehen.

Der XCO-Bikecup richtet sich dabei an ambitionierte Hobby-Biker bis hin zu Lizenz-Sportler ab der Altersklasse U19. Die Rennserie unterstützt zusammen mit dem Haibike Rookies-Cup den Nachwuchs der Cross-Country-Fahrer und richtet sich an alle Einsteiger sowie Könner in den Altersklassen U9 bis U17.

Auch in diesem Jahr wird wieder die Mitteldeutsche Meisterschaft XCO für alle Lizenz-Sportler Bestandteil des XCO-Bikecup sein. Für alle ambitionierten Hobby-Biker gibt es wieder die „Mitteldeutsche Bestenermittlung“.

Trainiert also weiterhin fleißig und freut auf die Fortsetzung des XCO-Bikecup mit spannenden und anspruchsvollen Rennstrecken in Mitteldeutschland!

Bitte beachten: In den nächsten Tagen folgen weitere Informationen und die Website wird weiter aktualisiert!

Das war der XCO-Bikecup 2018

10. September 2018

Mit dem Lauf in Sülzhayn ging unsere erste Austragung des XCO-Bikecup zu Ende. Wir hoffen euch haben die 3 Rennen gefallen!

Unter Ergebnisse findet ihr die Sieger und Platzierten der jeweiligen Klassen.

Frischer Wind im Renngeschehen: XCO-Bikecup 2018

28. Februar 2018

Atem(be)-raubend, kurz und knackig: Das ist Mountainbike Cross-Country (oder auch XCO), hier geht es zur Sache!

Und so wie das Format des Sports ist auch das Format der neuen Rennserie: Der XCO-Bikecup findet an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden in der Mitte Deutschlands statt, eben KURZ UND KNACKIG! Dazu werden im Spätsommer die drei besten Strecken in Mitteldeutschland unter die Stollenreifen genommen.

Der Opener steigt am 26. August 2018 im sächsischen Schwarzenberg. Die technisch anspruchsvolle Strecke hat ihre Feuertaufe im Vorjahr mit der Ausrichtung der bundesdeutschen Nachwuchssichtung bestanden. Die Ausrichter vom RSV Auto-Riedel ernteten viel Lob von allen Seiten; Grund genug ein weiteres Highlight hinterher zu schieben!

Ein Woche später geht es dann am Weißenfelser Bismarckturm zur Sache. Eine flowige Strecke und die tolle Location versprechen wieder Sport vom Feinsten, zumal die Rennen der Elite Herren und Damen und U19m international ausgeschrieben sind. Der Veranstaltungsort im Süden Sachsen-Anhalts ist super zu erreichen.

Den Abschluss bildet das Rennen in Sülzhayn. Der kleine Ort in der Nähe von Nordhausen (Thüringen) war bislang eher in der Marathon-Szene ein Begriff. Nun geht man einen Schritt weiter und richtet neben dem Finale der Serie am Samstag, den 08. September in diesem Rahmen auch die Mitteldeutschen Meisterschaften aus. Hier steigt auch die
Gesamtsiegerehrung mit attraktiven Prämien.

Die Veranstalter können auf starke Unterstützung bauen: Hauptförderer ist die Deutsche Bank, die dem Konzept sofort begeistert Unterstützung zusagte. Radbekleidungsspezialist Biehler und Magura fördern die Serie ebenso wie weitere lokale Unterstützer.

ZPN-timing sorgt für eine professionelle und umfassende Zeitnahme und Auswertung.

Die Rennen sind bundesoffen ausgeschrieben, # 2 in Weißenfels teilweise sogar international. Von der U11 bis zu den Masters, alle Klassen kommen auf ihre Kosten. Auch die Hobbyfahrer möchte man auf etwas entschärften Kursen in einem Stundenrennen wieder verstärkt für das Format Cross-Country begeistern.